• Adriana und Alfred Mettler

Frau und Mann

Seit dem 20. Januar ist Jill Biden die neue First Lady der USA. Dr. Jill Biden, genaugenommen, denn sie hat im 2007 ihren Doktortitel (Ed.D.) an der University of Delaware erlangt.


Im Dezember 2020 schrieb Joseph Epstein, ein Kolumnist im konservativen Wall Street Journals, ein "op-ed piece" (eine Art Kommentar) zu ihrem Titel. Nicht nur war seine Wortwahl generell herablassend, sondern er machte sich auch ernsthaft über den Titel lustig und empfahl Jill Biden, den Doktortitel wegzulassen. Wie bitte? Hätte er das bei einem Mann auch gemacht?


Zwar mag es weitgehend so sein, dass man in der amerikanischen (Geschäfts-) Welt den obersten Chef mit Bill bzw. die oberste Chefin mit Karen anreden darf und wird. In "Academia" jedoch, d.h. in der akademischen Welt, “doktort” man in den USA auch heute noch ausgiebig und sehr gerne. Und Ärztinnen bzw. Ärzte werden ebenfalls grosszügig “Doctor” genannt, als hätten sie keine wirklichen Namen. Ich würde auch keine Wette eingehen, dass alle Leute wissen, dass das Wort “Physician” überhaupt existiert. Also: Welcome to the White House, Dr. Jill Biden!


Seit unser Buch herausgekommen ist, habe ich mich ob mehr oder weniger subtilen Erlebnissen fragen und auch ärgern müssen. In e-mail Korrespondenz, die sich um unser Buch drehte, wurde oftmals meine Mailadresse bzw. mein Name “elegant” weggelassen, gratuliert wurde manchmal einfach nur meinem Gatten, Medieneinladungen richteten sich oftmals nur an “den Mann”: „Sie haben doch ein Buch geschrieben, Herr M.“


Wie bitte? Wir haben das Buch zusammen geschrieben, meine Beiträge, mein Engagement, meine Korrekturen, meine schlaflosen Nächte waren nicht weniger, nicht kleiner, nicht irrelevanter als seine.


Wenn ich bei Hugendubel, einer der grössten Buchhandlungen Deutschlands, meinen Namen google, finde ich mich tatsächlich nicht. Irgendwie wurde da die Autorin des Buches auf eine eigenartige Weise weggelassen bzw. ausradiert! Dabei käme mein Name im Alphabet sogar als erster… (falls man irgendwie Buchstaben hätte sparen wollen – Sparmaßnahmen sind bekanntlich überall aktuell).


Ich habe Hugendubel mal eine sehr direkte Mail geschrieben (ja, genauso direkt wie es ein Mann auch tun würde). Bis anhin habe ich aber keine Antwort erhalten. Vielleicht werden sie ja meinem Mann zurückschreiben …

11 views0 comments

Follow us: 

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon

© 2020 by AAM / Orell Füssli